Fachplanung und Tiefbau aus einer Hand.

Presse

Es freut uns natürlich besonders, wenn nicht nur wir selber, sondern auch andere Gutes über unsere Arbeiten zu erzählen haben. Hier finden Sie eine Auswahl der Berichterstattung zu unseren Projekten aus der letzten Zeit. Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zum jeweiligen Artikel. Wenn Sie mehr Informationen wünschen, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Sie sind Pressevertreter? Dann wenden Sie sich am besten direkt an Christian Störmer, der Ihnen mit Rat + Tat weiterhelfen kann. 

Ältere Medienberichte finden Sie in unserem Presse-Archiv

 

Engagement für Geothermie - im GeoEnergy e.V.

https://celler-presse.de/2022/06/30/vorstandswahlen-beim-geoenergy-celle-e-v/
https://www.celleheute.de/post/vorstandswahlen-bei-geoenergy-celle
Cellesche Zeitung vom 6. Juli 2022

Wir sind seit einigen Jahren im GeoEnergy e.V. aktiv, vernetzen die Geothermie-Branche und bringen Geothermie als nachhaltige alternative Energiegewinnung zunehmend in den Planer-Horizont und ins Gespräch. Bei den letzten Vorstandswahlen ist Kim Schwettmann erneut für uns in den Vorstand gewählt worden. 

Eröffnung Petriwehr in Braunschweig

Braunschweiger Zeitung vom 18. Juni 2022 (web)

Mit großem öffentlichen Interesse wurde der von uns geplante Borstenpass am Petriwehr in Braunschweig für die zahlreichen Kanuten auf der Oker freigegeben. Neben dem Fischpass wurde das komplette Wehr saniert und automatisiert, eine große Erleichterung für die Stadtentwääserung Braunschweig als Betreiber.   

Naturnahe Wehrsanierung in Delmenhorst

Wasser und Abfall, Juni 2022

Die Kollegen haben in einem Ortstermin unsere Planungen für das Pulternwehr in Delmenhorst vorgestellt. Zur ökologischen Durchgängigkeit wird ein Beckenpass ca. 1 Meter Gefälle überwinden - 15 Riegelbecken sind dafür vorgesehen. Dadurch erfahren das Wehr und die umliegende Landschaftgestaltung auch eine deutliche Aufwertung.  

Erdwärme-Sondierung und -analyse in Burgdorf

HAZ-Anzeiger vom 25. Mai 2022

Das Baugebiet Weserstraße in Burgdorf bei Hannover bietet mit rund 6,7 ha reichlich Platz für Häuslebauer. Nachhaltig und Energiebewusst setzen die Entwickler auf Erdwärme oder auch Geothermie. Wir sind im Artikel als "die Geologen" dabei und analysieren und bewerten das Material das die Kollegen vom Celler Brunnenbau ausgespült haben.  

Neue Fischtreppe am Pulternwehr Delmenhorst

Weserkurier vom 7. Mai 2022
Oldenburger Kreiszeitung vom 11. Mai 2022
Delmenhorster Kreisblatt vom 20. Mai 2022

Ökologische Durchgängigkeit von Fließgewässern - ein Dauerthema.
In Delmenhorst konnten wir den Dünsener Bach für den Ochtumverband wieder ein wenig fischfreundlicher gestalten. Am Pulternwehr haben wir eine Fischtreppe geplant und eingebaut. Nun gibt es statt der unüberwindbaren Wasserspiegeldifferenz am Wehr von rund einem Meter 15 "Stufen" aus Ibbenbührener Kies, die von den Fischen gut Stromaufwärts "bereist" werden können. 

Grundwasser und Feldberegnung - es ist genug da.

Cellesche Zeitung vom 7. Mai 2022
Wohin bewegt sich wieviel Wasser im Grund? Wieviel Wasser kann entnommen werden ohne signifikante Veränderungen? Wie sind die Grundwasserkörper im Landkreis Celle aufgebaut? Und was bedeutet dies für die Landwirt*innen und die Feldbewässerung im Landkreis Celle? 
Für den Oberverband Feldberegnung Celle haben wir dies - unter anderem - mit einem dreidimensionalen Grundwassermodell in einem hydrologischen Fachgutachten erarbeitet. 

Königsdisziplin Geothermie

Cellesche Zeitung vom 26. März 2022
Die Celler Allerland Immobilienentwicklungsgesellschaft plant ein neues Baugebiet - und dies ohne Gasanschluss. Eine mögliche Energieversorgung besonders für die Heizungen ist Geothermie - gerade in Zeiten von Energieknappheit und zweifelhafter Rohstoffherkunft ein zukunftsweisendes Konzept.

Über Dipl.-Ing. Kim Schwettmanns Engagement im Celler Verein GeoEnergy e.V. planen und beraten wir an der Energiewende mit.  

Hilfsfahrt Richtung Ukraine

Cellesche Zeitung vom 10. März 2022
Im Rahmen eines privaten Hilfseinsatzes reiste unser Kollege Dipl.-Ing. Ulf Pohlmann Richtung Ukraine. Hilfsgüter hin, Flüchtlinge zurück - so lautete die Devise. Mit Unterstützung vieler Helfer*innen und der Samtgemeinde Flotwedel wurde es eine hilfreiche, gelungene Aktion. 

Die Autobahn bedeckeln

Hamburger Morgenpost vom 2. Februar 2022
Lange war die A7 bei Hamburg-Schnelsen ein dicker Schnitt in der Landschaft. Nach langjähriger Planung und Zuhilfenahme von rund 44.500 Tonnen Erde ist die Autobahn nun mit einem Deckel versehen. Neben dem ursprünglichen Ziel - Lärmschutz - wird nun auf der Autobahn ein Park realisiert, der mit ansprechender Freiraumplanung Luft- und Lebensqualität in Schnelsen steigert. 

Wir haben mit der Entwässerungsplanung dieses anspruchsvollen Ingenieurbauwerks unseren Teil zu einem der spannendsten städtebaulichen Projekte Hamburgs beigetragen!